Alltagsbegleitung der SeniorenLebenshilfe

Eine Seniorin im Sessel wird von einer Frau von hinten umarmt

Teilen

Einsamkeit im Alter muss nicht sein. Mit einem Alltagsbetreuer können sich Senioren ein Stück Mobilität und Gesellschaft zurückholen. Gerade wenn es um körperliche Beeinträchtigung, oder gar Demenz geht, kann die Alltagsbegleitung helfen. Jene Seniorenbetreuung kann bequem von zu Hause stattfinden. Wenn der Patient nicht mehr eigenständig zum Einkaufen gehen kann, oder sich schon beim Gang auf die Toilette schwer tut, kann die Alltagsbegleitung helfen.

Die Seniorenbetreuung ist vom Fach

Wenn eine Alltagsbetreuung eingesetzt wird, dann kann diese eine Entlastung für pflegende Angehörige sein. Denn diese sind meistens für ihre Verwandten verantwortlich, oder haben sich dazu entschlossen, ihnen zu helfen, wenn es nicht mehr so gut mit der Gesundheit läuft. Doch leider kennen sich nicht alle Verwandten mit Demenz und Co. aus, oder haben eine passende Ausbildung. Die Alltagsbegleitung ist vom Fach und kann individuell auf die Bedürfnisse des Patienten abgestimmt werden.



Suchen Sie nach Alltagsbegleitung in Ihrer Nähe?


Vor dem Arzttermin steht die Beratung mit der Seniorenbegleitung

Die Dienstleistungen für Senioren sind unterschiedlich. So kann auch eine Arztbegleitung für Senioren angeboten werden. Doch vor dem Seniorenservice gilt es, sich beim Seniorenservice ausreichend über die Möglichkeiten zu informieren, oder beraten zu lassen. Wenn die Seniorenbetreuung Hand in Hand übergeht, dann liegt das daran, dass alles im Vorfeld geklärt wurde. Zu Hause alt werden muss kein Traum bleiben. Der Patient hat damit die Möglichkeit, in seinem geliebten Umfeld zu bleiben.


Die Alltagsbegleitung sorgt für mehr Freiheiten im Alter

Die Alltagsbegleitung kann jeden Tag beim Patienten ankommen, oder einmal in der Woche. Es kommt immer auf die Erkrankung an. Sollte der Patient neben Demenz, auch noch Diabetes haben, so ist eine tägliche Pflege mit Spritze und Co. unabdingbar. Auch hierbei hat die Alltagsbegleitung ausreichend Erfahrung. Die Alltagsbegleitung hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Lebensqualität von älteren oder pflegebedürftigen Leuten zu verbessern. Viele Pflegemaßnahmen von der Alltagsbetreuung bis hin zur Demenzbetreuung werden vom Staat bezuschusst. Somit müssen die Kosten für eine Pflege von zu Hause nicht teuer sein. In Deutschland gibt es allein 1,5 Millionen Demenzkranke. Nur die Wenigsten haben davon noch Verwandte, welche sich auch diesen Leuten im Alltag helfen können. Darum ist es umso wichtiger, eine Alltagsbegleitung in Anspruch zu nehmen, bzw. rechtzeitig zu kontaktieren. Der persönliche Betreuungsassistent steht einem bei einer Seniorenberatung jederzeit zur Verfügung.


3 Schritte bis zur Unterstützung durch die SeniorenLebenshilfe

Image

Anfrage senden

Wir haben ein einfaches und kurzes Formular für Sie vorbereitet, füllen Sie dieses gleich aus.

Image

persönliches Kennenlernen

Der Lebenshelfer kommt zum vereinbarten Termin zu Ihnen nach Hause um sich persönliche bei Ihnen vorzustellen und Ihre Wünsche für die Unterstützung zu besprechen.

Image

die Unterstützung beginnt

Wie abgesprochen wird der Lebenshelfer regelmäßig die gewünschte Hilfe leisten und Sie ein oder mehrmals in der Woche unterstützen. Wir arbeiten nach fest vereinbarten Terminen.