Vorpflegerische Betreuung der SeniorenLebenshilfe

Eine Seniorin im Sessel wird von einer Frau von hinten umarmt

Teilen

Nicht alle Senioren und Kranke sind so pflegebedürftig, dass eine permanente Pflegebetreuung notwendig ist und doch bedürfen sie der Hilfe durch Dritte. Hier kommt die vorpflegerische Betreuung zum Tragen. Die Seniorenbetreuung ist eine Altenhilfe bei der die Senioren in ihren Alltagskompetenzen unterstützt werden, wenn sie nicht mehr so mobil sind.

Die Aufgaben der Lebenshelfer in der vorpflegerischen Betreuung

Lebenshelfer unterstützen Senioren im Alltag und sind eine Entlastung für pflegende Angehörige. Sie helfen Senioren bei der Haushaltsarbeit, begleiten sie zum Arzt und gehen für sie oder mit ihnen zum Einkaufen. Lebenshelfer unterstützen bei bürokratischen Aufgaben und gestalten für sie Freizeitunternehmungen. Kurz gesagt sie unterstützen die Senioren überall dort, wo Hilfe benötigt wird.Unterstützung der Senioren in allen anfallenden Aufgaben ist also die Hauptaufgabe der Lebenshelfer die vorpflegerische Betreuung leisten. Sie organisieren den Fahrdienst für Senioren und sind die Arztbegleitung für Senioren, wenn ein Termin ansteht. In einer Erstberatung bei interessierten Senioren zu Hause sehen Sie sich das Einsatzfeld und die anstehenden Aufgaben an. Meist ist auch eine Hauswirtschaftshilfe für Seniorennotwendig. In der Regel ist die vorpflegerische Betreuung eine maßgeschneiderte Einzelfallhilfe.



Möchten Sie die vorpflegerische Betreuung in Anspruch nehmen?


Vorpflegerische Betreuung für Demenzkranke

Seniorenbetreuer mit einer Spezialisierung auf Demenz entlasten pflegende Angehörige u.a. bei der Betreuung von betroffenen Senioren – beim Erledigen von Einkäufen, der Wohnungsreinigung und beim Kochen. Die pflegerischen Tätigkeiten wie Körperpflege und das An- und Auskleiden sowie die Krankenpflege gehören nicht zur vorpflegerischen Betreuung. Gemeinsame Unternehmungen und bürokratische Erledigungen sind ebenfalls Teil der vorpflegerischen Betreuung. Das ist auch bei an Demenz erkrankten Personen der Fall, die zwar körperlich noch fit sind und doch nicht allein im Alltag zurecht kommen weil sie oft orientierungslos sind.
Zusätzlich zu der allgemeinen vorpflegerischen Betreuung von Demenzkranken, kommt die individuelle Arbeit an der Krankheit – dies beinhaltet Logik- Kommunikations- und Fertigkeitsübungen.


3 Schritte bis zur Unterstützung durch die SeniorenLebenshilfe

Image

Anfrage senden

Wir haben ein einfaches und kurzes Formular für Sie vorbereitet, füllen Sie dieses gleich aus.

Image

persönliches Kennenlernen

Der Lebenshelfer kommt zum vereinbarten Termin zu Ihnen nach Hause um sich persönliche bei Ihnen vorzustellen und Ihre Wünsche für die Unterstützung zu besprechen.

Image

die Unterstützung beginnt

Wie abgesprochen wird der Lebenshelfer regelmäßig die gewünschte Hilfe leisten und Sie ein oder mehrmals in der Woche unterstützen. Wir arbeiten nach fest vereinbarten Terminen.