SeniorenLebenshilfe in Brandenburg

Auch unsere ältere Generation verdient ein würdevolles Leben im eigenen Zuhause – dafür arbeitet die SeniorenLebenshilfe in Brandenburg. Unsere Lebenshelfer sind geschult im Umgang mit Senioren und unterstützen sie auf vielfältige Weise im Alltag, zum Beispiel beim Einkaufen, im Haushalt, im Kontakt mit Behörden und mehr. Alle Lebenshelfer in Brandenburg besitzen ein eigenes Auto und ermöglichen den Senioren so unkomplizierte Besuche beim Arzt, Ausflüge usw. Gern sind sie auch Freizeitpartner und begleiten auf Spaziergängen oder organisieren Spiele oder Kontakte mit Freunden.

Die SeniorenLebenshilfe in Brandenburg verfügt über ein großes Netzwerk mit weiteren Dienstleistern. Sie benötigen rechtliche Unterstützung oder wünschen sich mehr Sicherheit im Haus? Ihr Lebenshelfer ist ihr Rundum-Ansprechpartner für alle Belange und berät sie gern. Die SeniorenLebenshilfe wird von allen Pflegekassen unterstützt, und unsere Leistungen sind steuerlich absetzbar.

Vor Beginn einer Zusammenarbeit lernen Sie Ihren Lebenshelfer persönlich kennen, um sicherzugehen, dass ein Vertrauensverhältnis möglich ist. Senden Sie dazu eine unverbindliche Anfrage an uns. Wir melden uns dann bei Ihnen!

Unsere Lebenshelfer in Brandenburg:

  • Lebenshelferin in Göritz, Ina Kluge
    Lebenshelferin Ina Kluge
    Göritz
  • Lebenshelferin in Potsdam, Julia Unterlauf
    Lebenshelferin Julia Unterlauf
    Potsdam
  • Lebenshelferin Yvonne Justus aus Cottbus
    Lebenshelferin Yvonne Justus
    Cottbus
  • Lebenshelfer in Spremberg, Henry Kossack
    Lebenshelfer Henry Kossack
    Spremberg

3 Schritte bis zur Unterstützung durch die SeniorenLebenshilfe

Image

Anfrage senden

Wir haben ein einfaches und kurzes Formular für Sie vorbereitet, füllen Sie dieses gleich aus.

Image

persönliches Kennenlernen

Der Lebenshelfer kommt zum vereinbarten Termin zu Ihnen nach Hause um sich persönliche bei Ihnen vorzustellen und Ihre Wünsche für die Unterstützung zu besprechen.

Image

die Unterstützung beginnt

Wie abgesprochen wird der Lebenshelfer regelmäßig die gewünschte Hilfe leisten und Sie ein oder mehrmals in der Woche unterstützen. Wir arbeiten nach fest vereinbarten Terminen.

Artikel & Tipps der SeniorenLebenshilfe:

  • An Weihnachten allein sein
    Niemand muss Weihnachten allein verbringen, wenn er das nicht möchte.
    Lernen Sie über die Alternativen >
  • Sucht im Alter
    Über 400.000 Senioren sind vom Alkohol, ein bis zwei Millionen von Medikamenten abhängig.
    Weitere Informationen zur Sucht im Alter >
  • Erkältung und Grippe bei Senioren
    Wie unterscheidet man zwischen einer Erkältung und Grippe bei Senioren ?
    Symptome kennenlernen >
  • Im Alter glücklich sein
    Die Zufriedenheit im Alter ist von mehreren Faktoren abhängig.
    Was macht es aus? >
  • Eingewöhnung bei einer Zahnprothese
    Man kann die Eingewöhnunngszeit bei einer Zahnprothese verkürzen.
    Wie macht man das? >
  • Immer mehr Senioren leben allein
    Senioren leben heutzutage allein: in Berlin wohnt jede zweite Seniorin allein.
    Folgende Lösungen gibt es >

Dienstleistungen für Senioren:

  • Seniorenservice
    Der Seniorenservice und die möglichen Dienstleistungen für Senioren können unterschiedlicher Art sein.
    Über den Seniorenservice >
  • Altenpflege zu Hause
    Bei der Altenpflege zu Hause geht es um viele verschiedene Dienstleistungen, die angeboten werden.
    Jetzt über Altenpflege zu Hause lesen >
  • Alltagsbegleitung
    Mit einem Alltagsbetreuer können sich Senioren ein Stück Mobilität und Gesellschaft zurückholen.
    Mehr über Alltagsbegleitung >
  • Gesetzlicher Betreuer
    Der gesetzliche Betreuer stellt sicher, dass das zu Hause alt werden für die Senioren normal abläuft.
    Wer ist ein gesetzlicher Betreuer? >
  • Seniorenassistenten
    Diese Menschen sind für Senioren da, um sich die Probleme und Belange anzuhören, mit denen sie sich täglich auseinandersetzen müssen.
    Über Seniorenassistenten der SeniorenLebenshilfe >
  • Fahrdienst für Senioren
    Gerade bei der Mobilität sinkt der Anspruch im zunehmenden Alter nicht. Was jedoch sinkt, sind die Bewegungsmöglichkeiten.
    Mehr über den Fahrdienst für Senioren >
  • Eine Seniorin mit einem Rollator begleitet von einer jüngeren Frau bei einem Spaziergang
    Betreuungsassistent
    Der Betreuungsassistent gestaltet einen anregenden Tagesablauf für die Senioren.
    Über den Betreungsassistenten >