SeniorenLebenshilfe in Mecklenburg-Vorpommern

Die SeniorenLebenshilfe setzt sich dafür ein, dass Senioren möglichst lange im eigenen Zuhause verbleiben und ein selbstbestimmtes, würdevolles Leben führen können. Unsere Lebenshelfer in Mecklenburg-Vorpommern begleiten „ihre“ Senioren im Alltag und unterstützen sie beispielsweise beim Einkaufen, bei der Hausarbeit oder bei anfallenden Formalitäten wie Schriftverkehr mit Behörden. Gern übernehmen sie auch die Organisation von Freizeitaktivitäten oder Ausflügen. Mit ihrem eigenen PkW fahren die Lebenshelfer ihre Senioren zum Arzt oder anderen wichtigen Anlässen.

Als Ihr Rundum-Ansprechpartner steht Ihnen Ihr Lebenshelfer in allen Fragen zur Seite. Die SeniorenLebenshilfe in Mecklenburg-Vorpommern verfügt außerdem über ein breites Netzwerk. Auf Wunsch vermitteln wir Ihnen gern Kontakte zu anderen Dienstleistern, die Ihnen zum Beispiel helfen, rechtliche Fragen zu klären oder für die Sicherheit des Zuhauses zu sorgen. Vor Beginn unserer Zusammenarbeit lernen Sie einen unserer Lebenshelfer persönlich kennen, sodass Sie sicher sein können, dass die Chemie stimmt.

Interessieren Sie sich für die Leistungen der SeniorenLebenshilfe in Mecklenburg-Vorpommern? Dann senden Sie uns eine unverbindliche Anfrage zu.

Unsere Lebenshelfer in Mecklenburg-Vorpommern:

  • Lebenshelferin Jana Rechlin aus Rostock
    Lebenshelferin Jana Rechlin
    Rostock
  • Lebenshelferin Gudrun Timm-Beese aus Kösterbeck
    Lebenshelferin Gudrun Timm-Beese
    Rostock

3 Schritte bis zur Unterstützung durch die SeniorenLebenshilfe

Image

Anfrage senden

Wir haben ein einfaches und kurzes Formular für Sie vorbereitet, füllen Sie dieses gleich aus.

Image

persönliches Kennenlernen

Der Lebenshelfer kommt zum vereinbarten Termin zu Ihnen nach Hause um sich persönliche bei Ihnen vorzustellen und Ihre Wünsche für die Unterstützung zu besprechen.

Image

die Unterstützung beginnt

Wie abgesprochen wird der Lebenshelfer regelmäßig die gewünschte Hilfe leisten und Sie ein oder mehrmals in der Woche unterstützen. Wir arbeiten nach fest vereinbarten Terminen.

Artikel & Tipps der SeniorenLebenshilfe:

  • Die Vorsorgevollmacht
    Ein Vertrag, in dem festgelegt wird, wer zu Entscheidungen bevollmächtigt ist.
    Mehr über Vorsorgevollmacht erfahren >
  • Ehrenamt im Alter – Senioren erwünscht!
    Senioren wollen Ihre Zeit sinnvoll nützen und Ihre Kenntnisse und Erfahrungen weitergeben.
    Mehr darüber lesen >
  • Man kann die Eingewöhnunngszeit bei einer Zahnprothese verkürzen.
    Wie macht man das? >
  • An Weihnachten allein sein
    Niemand muss Weihnachten allein verbringen, wenn er das nicht möchte.
    Lernen Sie über die Alternativen >
  • Emotionsstarke Therapie bei Demenz
    Düfte sind unverwechselbar und wecken besondere Erinnerungen.
    Mehr darüber erfahren >
  • Was macht seniorengerechte Kleidung aus?
    Seniorenbekleidung trägt dazu bei, dass sich die Senioren in ihrer Kleidung wohlfühlen.
    Wie soll sie sein? >

Dienstleistungen für Senioren:

  • Seniorenassistenten
    Diese Menschen sind für Senioren da, um sich die Probleme und Belange anzuhören, mit denen sie sich täglich auseinandersetzen müssen.
    Über Seniorenassistenten der SeniorenLebenshilfe >
  • Altenbetreuung
    Die Altenbetreuung setzt auf einzelne Serviceleistungen, die dafür sorgen, dass Senioren in Ihrem gewohnten Lebensumfeld leben können.
    Altenbetreuung der SeniorenLebenshilfe >
  • Arztbegleitung für Senioren
    Damit der Arztbesuch wie gewohnt verlaufen kann, gibt es die Arztbegleitung für Senioren.
    Über Arztbegleitung lesen >
  • Seniorenbetreuung
    Die SeniorenLebenshilfe bietet eine den individuellen Bedarf zugeschnittene Seniorenbetreuung.
    Die Formen der Seniorenbetreuung kennenlernen >
  • Demenzbetreuung
    Die Demenzbetreuung kann vom ambulanten Dienst und pflegenden Angehörigen ausgeführt werden.
    SeniorenLebenshilfe über die Demenzbetreuung >
  • Verhinderungspflege
    Die Verhinderungspflege kann von einem ambulanten Dienst oder einer vertrauten Person aus der eigenen Familie ausgeführt werden.
    Die Fakten der Verhinderungspflege >