Die Seniorenbetreuung im Mittelpunkt des Alterns

Eine Seniorin im Sessel wird von einer Frau von hinten umarmt

Teilen

Wie sich eine Seniorenbetreuung in den Alltag und das Leben einfügt

Eine umfassende Betreuung ermöglicht Senioren ein langes und selbstbestimmtes Leben im eigenen Zuhause. Eine gute Betreuung nimmt Senioren Aufgaben nicht einfach nur ab, sondern unterstützt da, wo Hilfe nötig ist. Der Seniorenbetreuer kommt zu gemeinsam vereinbarten Terminen und fügt sich in den Tagesrhythmus der Senioren ein. Auf Wünsche und besondere Bedürfnisse, geht die Seniorenbetreuung individuell ein und nimmt dabei Rücksicht auf Einschränkungen der Senioren. Selbstbestimmung ist das wichtigste Gut, dass die Seniorenbetreuung erhalten möchte. Finden Sie bei der SeniorenLebenshilfe die Seniorenbetreuung, die Sie in den nächsten Jahren umfangreich unterstützt.

Was eine Seniorenbetreuung alles macht

Das Aufgabenspektrum der Seniorenbetreuung beginnt mit haushaltsnahen Dienstleistungen. Das bedeutet, dass der Seniorenbetreuer die Wohnung der Senioren reinigt, mit den Senioren gemeinsam oder für die Senioren einkaufen geht und auch andere Aufgaben, wie die Müllentsorgung und das Wäschewaschen übernimmt. Begleitdienste, beispielsweise zum Arzt, zum Gottesdienst aber auch zu Freizeitaktivitäten wie einem Theaterbesuch, gehören ebenfalls zum Aufgabengebiet einer Betreuung. Ein weiterer Bestandteil der Seniorenbetreuung ist die Unterstützung bei bürokratischen Angelegenheiten, wie das Verfassen persönlicher Korrespondenz oder die Antragstellung bei Behörden bzw. Kranken- und Pflegekassen. Bestenfalls wird die Betreuung nur durch einen einzigen Seniorenbetreuerausgeführt und nicht durch wechselndes Personal. Bei einer umfangreichen und gutdurchdachten Betreuung steht den Senioren außerdem ein Auto mit zur Verfügung, sodass gemeinsame Fahrten zum Einkauf oder zum Arzt möglich sind.


Auswahlkriterien für die richtige Seniorenbetreuung

Die Auswahl der richtigen Betreuung sollte neben der Übernahme aller gewünschten Dienste folgende Punkte berücksichtigen:

  • Sympathie zwischen dem Seniorenbetreuer und seinen Senioren ist die wichtigste Basis für eine lange Zusammenarbeit.
  • Bei der Auswahl sollte die Qualifikation des Seniorenbetreuers eine entscheidende Rolle spielen.
  • Ebenfalls sollte die Seniorenbetreuung einen seriösenund vertrauenswürdigen Eindruck machen.
  • Vor allem sollte die Seniorenbetreuung dem Seniorenbetreuer eine Herzensangelegenheit sein, die sich durch eine besondere Hilfsbereitschaft, eine große Aufmerksamkeit und hohes Engagement auszeichnet.
  • Der Seniorenbetreuer sollte zudem innere Ruhe, Geduld und grundsätzliches Verständnis den Senioren und ihren altersbedingten Einschränkungen gegenüber mitbringen. Eine sorgfältige und organisierte Arbeitsweise runden die Eigenschaften einer guten Seniorenbetreuung ab.

Verschiedene Spezialisierungen der Seniorenbetreuung

Die wohl bekannteste Form der Seniorenbetreuung ist die 24h-Betreuung. Bei dieser Form der Betreuung wohnt der Seniorenbetreuer mit im Haushalt der zu betreuenden Person und steht dieser rund um die Uhr zur Seite. Nach einem festgelegten Zeitraum, i.d.R. 2-3 Monate, findet ein Wechsel des Seniorenbetreuers statt. Anders ist es bei der stundenweisen Seniorenbetreuung. Hier kommt der Seniorenbetreuer in regelmäßigen Abständen, z.B. ein Mal pro Woche oder 14-tägig, zu festen Terminen zu den Senioren nach Hause. Bei dieser Seniorenbetreuung übernimmt die Betreuungsperson größtenteils haushaltsnahe Dienste, begleitende Dienste oder Unterstützung bei bürokratischen Dingen. Im besten Fall wird diese Form der Seniorenbetreuung von einem einzigen Seniorenbetreuer übernommen.
Die Seniorenbetreuung mit der Spezialisierung auf Demenz kann bei den Senioren zu Hause stattfinden oder auch in stationären Einrichtungen wie beispielsweise im Pflegeheim oder dem betreuten Wohnen.
Das Hauptaugenmerk dieser Form der Betreuung liegt darauf, den betroffenen Senioren schöne Momente zu schenken. Dies kann einerseits durch Zeitreisen, u.a. Besuche von bekannten Orten, oder durch Biographiearbeit u.v.m. geschehen.



Brauchen Sie einen Seniorenbetreuer?


Worauf bei einer Seniorenbetreuung geachtet werden muss

Um keine Schwarzarbeit zu riskieren, sollte für die Betreuung eine Firma beauftragt werden oder die Seniorenbetreuerin über die Knappschaft angemeldet werden. Um die Betreuung steuerlich geltend zu machen, sind die Kosten für die Seniorenbetreuung per Überweisung zu bezahlen und die Rechnungen aufzubewahren. Gleiches gilt für die Belege der Knappschaft. Wird die Seniorenbetreuung durch eine Firma ausgeführt, besteht der größte Vorteil darin, dass der Seniorenbetreuer für Schäden haftet.
Weitere Vorteile für die Seniorenbetreuung eine Firma zu wählen sind die Vertretung der Seniorenbetreuerin in Krankheits- und Urlaubsfällensowie umfassende Qualifizierungen, die vorausgesetzt werden können. Bei einer privaten Seniorenbetreuung besteht die Gefahr, dass der Seniorenbetreuer die Betreuung nur nebenberuflich ausführt und diese dann plötzlich beendet, weil sich andere Arbeitsmöglichkeiten ergeben. Meist sind keine Qualifikationen vorhanden.


Alternativen zur Seniorenbetreuung

Eine echte Alternative zur Betreuung bietet nur das Mehrgenerationenhaus mit der eigenen Familie. Jedoch ist es ratsam, die Familie durch eine Seniorenbetreuung zu entlasten, da es sonst, vor allem bei stärkerer Pflegebedürftigkeit, zur Überforderung der Angehörigen kommt. Eine weitere Möglichkeit für Senioren, die ihr Leben selbstbestimmt fortführen möchten, aber dennoch auf Unterstützung angewiesen sind, ist der Einzug in eine betreute Wohnanlage oder andere Service-Projekte, bei denen eine barrierefreie Wohnung bezogen wird und den Senioren Betreuungsdienste zur Verfügung stehen. Die letzte Möglichkeit, ist der Einzug in Pflegeheim.


Die einzigartige Betreuung von der SeniorenLebenshilfe

Die SeniorenLebenshilfe bietet eine umfassende und auf den individuellen Bedarf zugeschnittene Seniorenbetreuung. Das besondere ist, dass den Senioren immer derselbe Seniorenbetreuer zur Seite steht. In Krankheits- und Urlaubsfällen wird auf Wunsch eine Vertretung organisiert – selbstverständlich ebenfalls durch einen Lebenshelfer der SeniorenLebenshilfe. Eine weitere Besonderheit ist das Auto, welches den Senioren durch den Seniorenbetreuer mit zur Verfügung steht – was geschwundene Mobilität wieder belebt. Die speziell ausgebildet und geschulten Lebenshelfer der SeniorenLebenshilfe unterstützen Senioren mit praktischen Dingen im Alltag und entlasten dadurch die Angehörigen. Die Dienste der Seniorenbetreuung beginnen meist mit der Hilfe im Haushalt, dem regelmäßigen Einkauf von Lebensmitteln oder Begleitungen zum Arzt und anderen Terminen. Die Seniorenbetreuer der SeniorenLebenshilfe helfen auch bei behördlichen Angelegenheiten und privater Post. Als Freizeitpartner kann die Seniorenbetreuerin zu Gottesdiensten begleiten, Ausflüge organisieren oder gar die Urlaubsbegleitung übernehmen. Sollte sich im Laufe der Zeit eine Pflegebedürftigkeit einstellen, ist der Lebenshelfer ein guter Partner. Der Seniorenbetreuer kann die Pflegestufe beantragen, einen Pflegedienst organisieren und den gesamten Ablauf auch überwachen. Ein Lebenshelfer der SeniorenLebenshilfe ist der Schlüssel für ein längeres Leben im eigenen Zuhause.


3 Schritte bis zur Unterstützung durch die SeniorenLebenshilfe

Image

Anfrage senden

Wir haben ein einfaches und kurzes Formular für Sie vorbereitet, füllen Sie dieses gleich aus.

Image

persönliches Kennenlernen

Der Lebenshelfer kommt zum vereinbarten Termin zu Ihnen nach Hause um sich persönliche bei Ihnen vorzustellen und Ihre Wünsche für die Unterstützung zu besprechen.

Image

die Unterstützung beginnt

Wie abgesprochen wird der Lebenshelfer regelmäßig die gewünschte Hilfe leisten und Sie ein oder mehrmals in der Woche unterstützen. Wir arbeiten nach fest vereinbarten Terminen.