Altenhilfe der SeniorenLebenshilfe

Eine Seniorin im Sessel wird von einer Frau von hinten umarmt

Teilen

Altenhilfe ist in Deutschland gesetzlich geregelt. Es sind Maßnahmen zur Hilfe und Unterstützung alter Menschen. Das wird in Institutionen oder in offener Weise durchgeführt. “Offen” ist dabei nicht eine räumliche Anlage gemeint, sondern ein hoher Grad an Unverbindlichkeiten für Klienten. Eine Tagespflegeeinrichtung kann stundenweise oder auch regelmäßig in Anspruch genommen werden um die pflegenden Angehörigen zu entlasten. Ein Verein zur Nachbarschaftshilfe wendet sich unter anderen Aufgaben auch an alte Menschen.
Ein Altenheim eine klassische “Einrichtung der Altenhilfe”, ganz gleich welcher “Träger der Altenhilfe” das Altenheim betreut. Selbst ambulante Pflegedienste sind “Einrichtungen der Altenhilfe”. Sozialstationen und ambulante Pflegedienste helfen betreuungsbedürftigen Menschen und übernehmen deren Alten- und Krankenpflege in der eigenen Wohnung der Patienten natürlich gegen Entgelt. Die Altenpflege im Bereich der Altenhilfe umfasst die Betreuung und Pflege von Senioren, z. B. in einer Altentagesstätte, Pflegeheim oder auf individueller Vertragsbasis. Altenhilfe kann auch eine bestimmte Form der Unterstützung durch Leistungen des Sozialamtes sein.


Benötigen Sie Altenhilfe?


Seniorenhilfe ist nicht gleichzusetzen mit Seniorenpflege

Der Einkaufsservice für Senioren macht Einkäufe und kleine Erledigungen, wie den Gang zur Apotheke für die alten Menschen. Die Seniorenhilfe stellt unter anderem eine Putzhilfe für Senioren, die die Wohnung der Senioren in Ordnung und sauber hält. Eine Einzelfallhilfe geht genau auf die Notwendigkeiten und Bedürfnisse des einzelnen Seniors ein.


Altenhilfe bei Demenz

Vor allem bei einer Demenzerkrankung ist eine Einzelfallhilfe notwendig. Pflegebedürftige Menschen, die demenzielle Veränderungen oder psychische Erkrankungen im Sinne des § 45a Abs. 1 SGB XI aufweisen, haben meist einen deutlichen allgemeinen Betreuungs- und Beaufsichtigungsbedarf.
Mit seiner Erfahrung und Qualifizierung übernimmt ein Betreuungsassistent die Aufgabe, Menschen mit Demenz zu betreuen und ihr Wohlbefinden positiv zu beeinflussen. Wichtig ist bei dieser Arbeit, erkrankte Menschen zu respektieren und die noch vorhandenen Ressourcen dieser Personen zu erhalten.
Der Betreuungsassistent übernimmt die vorpflegerische Betreuung und bespricht mit dem gesetzlichen Betreuer des Kranken um seine Grundsicherung im Alter gegenüber dem Sozialamt durchzusetzen, wenn keine Angehörigen vorhanden sind, die diese Aufgaben übernehmen können und ein gesetzlicher Betreuer aus der Familie gestellt werden kann. Altenhilfe ist ein sehr komplexes und vielfältiges Aufgabengebiet!


3 Schritte bis zur Unterstützung durch die SeniorenLebenshilfe

Image

Anfrage senden

Wir haben ein einfaches und kurzes Formular für Sie vorbereitet, füllen Sie dieses gleich aus.

Image

persönliches Kennenlernen

Der Lebenshelfer kommt zum vereinbarten Termin zu Ihnen nach Hause um sich persönliche bei Ihnen vorzustellen und Ihre Wünsche für die Unterstützung zu besprechen.

Image

die Unterstützung beginnt

Wie abgesprochen wird der Lebenshelfer regelmäßig die gewünschte Hilfe leisten und Sie ein oder mehrmals in der Woche unterstützen. Wir arbeiten nach fest vereinbarten Terminen.