Lebenshelferin in Erftstadt - Angelika Will

Teilen

Mein Name ist Angelika Will und ich bin Seniorenbetreuerin in Erftstadt. In dem hübschen Gebiet zwischen Bonn und Köln kümmere ich mich um Menschen, die im Haushalt oder im Alltag eine helfende Hand wünschen. Doch für mich steckt hinter meiner Tätigkeit als Alltagsbegleiter noch mehr. 

Nicht Alleine sein mit all den Hürden, die das Älter Werden für uns alle bereit hält ist meine Motivation als Seniorenbetreuerin in Erfstadt. Ich freue mich, wenn Sie mir alle Ihre offenen Fragen stellen und wir uns bei einem persönlichen Kontakt kennen lernen. 


Vom westlichen Erb bis ins östliche Bliesheim und vom nördlichen Gymnich bis zum südlichen Niederberg begleite ich Sie auf ein Tässchen Kaffee in unserer schönen Weingegend, mache Ausflüge mit Ihnen in die schönen Grünanlagen oder schaue mir mit Ihnen Ihre Heimatgegend an. Zwischenmenschlichkeit und Vertrauen sind für mich, was die Arbeit als Seniorenbetreuerin in Erftstadt ausmacht.

Unterstützung für Senioren im Alltag:

Eine Frau im Wohnzimmer beim Staubsaugen

Als Haushaltshilfe für Senioren in Erftstadt

halte ich Ihre Wohnung sauber

Zu meiner Arbeit gehört auch die Tätigkeit als Haushaltshilfe für Senioren. Das beginnt beim Großputz mit Wischen und Fenster Putzen sowie den schweren Aufgaben des Badezimmer Wischens und geht bis zum täglichen Staubwischen und Saugen. Selbstredend kümmere ich mich dabei mit viel Liebe auch um Ihre Pflanzen und Haustiere. Meine Devise ist es, ihnen zu helfen, so lange wie möglich Ihre Angelegenheiten nach Ihrer Fasson zu erledigen. 

Ein Bild von einem Auto

Als Fahrdienst für Senioren in Erftstadt

fahre ich Sie mit meinem Auto

Damit wir bequem Ämtergänge und Arztbesuche meistern können, gehört zu meinem Service als Alltagsbegleiter auch ein Auto. So lässt sich gemeinsam Einkaufen oder gar einmal zusammen Geburtstagsgeschenke aussuchen oder Besorgungen im Sanitätshaus erledigen. Natürlich gehört auch die Terminierung zu meinen Aufgaben als Seniorenbetreuerin in Erftstadt.

Eine Frau begleitet einen Senior beim Einkaufen

Als Alltagsbegleiterin in Erftstadt

begleite ich Sie

Unabhängig davon, welche Angelegenheiten in Ihrem Alltag anfallen – von der Therapie über die Krankengymnastik bis hin zu privaten Treffen begleite ich Sie zuverlässig. Sie dürfen sich fest darauf verlassen, in mir einen zuverlässigen Alltagsbegleiter zu haben, der Sie sowohl seelisch als auch rein körperlich stützt. 

Eine junge Frau mit einem Dokument an einem Schreibtisch

Als Seniorenhelferin in Erftstadt

erledige ich Ihre Postangelegenheiten

In jedem Lebensabschnitt gibt es andere Postangelegenheiten zu erledigen. Damit Ihnen keine Fristen verstreichen oder Angelegenheiten verloren gehen, bin ich Ihre persönliche Sekretärin. Soweit es geht, öffnen wir die Briefe gemeinsam und ich helfe Ihnen beim Beantworten. ist es nötig, kontaktiere ich Ihre Familie, um weitere Schritte für Sie einzuleiten. Verlassen Sie sich auf meine Diskretion. 

Eine junge Frau spielt Karten mit einer Seniorin

Als Freizeitpartnerin für Senioren in Erftstadt

verbringe ich Ihre Freizeit mit Ihnen

Oft sind es gar nicht das Saugen oder die Wäsche, welche nicht mehr so gut alleine von der Hand gehen, oder? Meiner Erfahrung als Haushaltshilfe für Senioren nach, ist es trauriger weise oft das Alleine Sein, was den Alltag immer schwerer werden lässt. Die Gründe sind so unterschiedlich wie die menschen selbst, mal sind keine Menschen mehr da, manchmal lässt der körperliche Umstand den Kontakt zur Außenwelt verstummen.
Mit mir als Alltagsbegleiter gewinnen Sie eine neue Freundin dazu. Ich freue mich darauf, Ihren Geschichten zu lauschen und alte Fotos mit Ihnen zu durchstöbern. Wir können zusammen kochen oder Gesellschaftsspiele spielen. Vielleicht sehen wir uns auch einfach mal bei schlechtem Wetter Ihre Lieblingsserie auf dem Sofa an? 

Eine Gruppe von Fachkräften

Und wenn das nicht ausreicht,

…dann haben ich auch noch ein Partnernetzwerk, aus dem ich Ihnen einen geeigneten Fachmann empfehlen kann – vom Anwalt über den Hausnotruf bis zum Zahnarzt.

persönliche Daten

Name:
Angelika Will

Geburtsjahr/Ort:
1959 in Ludwigshafen am Rhein

Anschrift:
Asternsteg 1
50374 Erftstadt

Warum ich Lebenshelferin geworden bin

Ich habe mich für die Tätigkeit der Lebenshelferin entschieden, weil ich mit meinen Senioren sehr gerne alleine Zeit verbringe, um auf ihre Bedürfnisse auch wirklich einzugehen. Im Pflegeheim war dies leider gar nicht möglich. Jetzt habe ich die Möglichkeit, jedem gerecht zu werden.

Meine Vita

Familie:
Alleinlebend, 2 erwachsene Söhne, 4 Enkelkinder

Werdegang:
● Hausfrau und Mutter
● Ausbildung zur Kinderpflegerin
● Ausbildung zur Alltagsbegleiterin
● Langjährige Anstellung in einem Pflegeheim
● Ausbildungskurs zur Lebenshelferin der SeniorenLebenshilfe
● seit Winter 2019 als Lebenshelferin tätig

Hobbys und Interessen
● Meine Familie
● Kochen, Handarbeiten, Nähen
● Spaziergänge in der Natur, Sport

Mein Standort in Erftstadt

Vorteile auf einen Blick


  • Immer dieselbe Person

    Sie werden immer durch denselben Lebenshelfer unterstützt.

  • Auto inklusive

    Sie können auf ein Auto zurückgreifen, wenn Sie eines benötigen.

  • Ganz nach Ihren Wünschen

    Nur Sie allein entscheiden, wie oft die Unterstützung stattfindet.

  • Vorab ein persönliches Kennenlernen

    Sie entscheiden erst nach einem persönlichen Kennenlernen, ob Sie den Lebenshelfer beauftragen.

  • Steuervorteile

    Sie können unsere Seniorenbetreuung steuerlich absetzen.

  • Finanzielle Unterstützung

    Sie können unsere Leistungen von der Pflegekasse und dem Sozialamt bezahlen lassen – oder über die Verhinderungspflege abrechnen.

Die SeniorenLebenshilfe wird von allen Pflegekassen unterstützt

Logos der Pflegekassen

Wussten Sie, dass Sie die Leistungen der SeniorenLebenshilfe über die Kranken- und Pflegekassen sowie die Unfallversicherung abrechnen können?
Unsere Unterstützung kann über die Verhinderungspflege abgerechnet werden. Da wir an so vielen Orten mit unseren Zahlreichen Dienstleistungen zur Verfügung stehen, können wir über die Abrechnung des Entlastungsbetrages keine allgemeine Aussage treffen. Am besten fragen Sie unsere Lebenshelfer in dem persönlichen Kennenlernen nach der Inanspruchnahme des Entlastungsbetrages sowie nach weiteren Möglichkeiten der Finanzierung unserer Hilfe.

3 Schritte bis zur Unterstützung durch die SeniorenLebenshilfe

Image

Anfrage senden

Wir haben ein einfaches und kurzes Formular für Sie vorbereitet, füllen Sie dieses gleich aus.

Image

persönliches Kennenlernen

Der Lebenshelfer kommt zum vereinbarten Termin zu Ihnen nach Hause um sich persönliche bei Ihnen vorzustellen und Ihre Wünsche für die Unterstützung zu besprechen.

Image

die Unterstützung beginnt

Wie abgesprochen wird der Lebenshelfer regelmäßig die gewünschte Hilfe leisten und Sie ein oder mehrmals in der Woche unterstützen. Wir arbeiten nach fest vereinbarten Terminen.

Bewertungen unserer Kunden

Bild von Senior Horst Thiele

Horst Thiele (83)
"Die Unterstützung durch meine Lebenshelferin ist vertraut und liebevoll und entspricht bislang all meinen Wünschen und Interessen."

Bild von Seniorin Irmgard Klopsch-Timm

Irmgard Klopsch-Timm (78)
"Unser Verhältnis zeichnet sich durch großes Vertrauen aus. Zudem hat meine Lebenshelferin immer gute Laune und bringt so Freude in meinen Tag."

Bild von Senior Fritz Tolle

Fritz Tolle (73)
"Lebenshilfe ist ein schönes und wichtiges Wort, da es Unterstützung in jedem Lebensbereich verspricht. In meiner Nachbarschaft leben viele vereinsamte Menschen, die sicherlich auch eine solche Lebenshilfe gut gebrauchen könnten."

Bild von Seniorin Annemarie Schenke

Annemarie Schenke (90)
"Meine Lebenshelferin ist kein Vergleich zu anderen Seniorenbetreuungen, so etwas Schönes habe ich bislang noch nie gehabt."

Artikel & Tipps der SeniorenLebenshilfe:

  • Süßigkeiten – Sucht oder Gewohnheit?
    Denn häufig sprechen Menschen in Verbindung mit einem Stück Schokolade oder einem Bonbon von einer Sucht.
    Wann spricht man von „Sucht“? >
  • Immer mehr Senioren leben allein
    Senioren leben heutzutage allein: in Berlin wohnt jede zweite Seniorin allein.
    Folgende Lösungen gibt es >
  • Eingewöhnung bei einer Zahnprothese
    Man kann die Eingewöhnunngszeit bei einer Zahnprothese verkürzen.
    Wie macht man das? >
  • An Weihnachten allein sein
    Niemand muss Weihnachten allein verbringen, wenn er das nicht möchte.
    Lernen Sie über die Alternativen >
  • Die Vorsorgevollmacht
    Ein Vertrag, in dem festgelegt wird, wer zu Entscheidungen bevollmächtigt ist.
    Mehr über Vorsorgevollmacht erfahren >
  • Erkältung und Grippe bei Senioren
    Wie unterscheidet man zwischen einer Erkältung und Grippe bei Senioren ?
    Symptome kennenlernen >